Kulinarik

Mit dem Aufruf des Videos erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten an YouTube übermittelt werden und das Du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Familie Kriener - Hofprodukte aus dem Aischgrund

Familie Kriener vermarkten in Forst bei Gerhardshofen Eier und Kartoffeln aus eigener Erzeugung. Der Familienbetrieb investierte in einen neuen modernen Geflügelstall mit Freilandhaltung, den Wolfgang Link -Genussbotschafter von Frankens Mehrregion- besuchte und erlebte wie das Ei vom Nest in die Verpackung kommt. Aus den Hoferzeugnissen kreiert er eine raffinierte Kartoffelrose mit Speck und reicht dazu einen Quark-Dip. 

Kartoffelrose mit Speck und Quark

Für 4 Personen

  • 400 g Kartoffeln
  • 50 g Speck in Scheiben
  • ca. 30g Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Thymian
  • Olivenöl
  • 1 Ei
  • 200 g Quark 20%
  • ½ Zitrone

Backofen auf ca. 160 Grad Umluft vorheizen.

Die Mulde der Muffinform mit dünnem Speck auslegen.

Danach Kartoffeln schälen und in ganz dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben nehmen und an den Rand der Mulde der Muffinform legen, so dass die Scheiben oben etwas über den Rand hinausragen. Überlappend fortfahren und die Mulde schneckenförmig nach innen auslegen, bis eine schöne Rose entstanden ist. Eier verquirlen und in die Zwischenräume der Kartoffelrose geben mit Thymian würzen. Die Muffinform mit den Kartoffelrosen im Backofen für ca. 25 Minuten garen, bis die Ränder leicht knusprig werden.

Quark mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl vermengen.

Gebackene Kartoffelrosen und Quark-Dip auf Tellern anrichten und gleich servieren.