Kulinarik

Bruder Andreas vom Kloster Schwarzenberg

Mit dem Aufruf des Videos erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten an YouTube übermittelt werden und das Du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Wir sind zu Gast in Scheinfeld, genauer gesagt im Kloster Schwarzenberg. Wolfgang Link kocht gemeinsam mit Bruder Andreas eine leckere Tomatensuppe mit Rote Beete Chips. Wichtig dabei ist das Rühren, Rühren, Rühren...

Tomatencremesüppchen mit Rote Beete Chips

Für 4 Personen

  • 1 kg reife Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 g rote Beete gekocht
  • ¼ Bund Schnittlauch
  • 100 g Quark
  • Saft ½ Zitrone
  • 3 EL Rapsöl/ oder Olivenöl
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack

Die Tomaten waschen und in grobe Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, alles klein würfeln. Wer Schärfe schätzt: Chilischote längs halbieren, Kerne entfernen, die Hälften waschen und fein hacken.

Öl in einem Suppentopf erhitzen. Darin bei mittlerer Hitze Zwiebel, Knoblauch und nach Wunsch die Chilischote andünsten, Tomaten und Tomatenmark dazugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen und das Gemüse unter Rühren weiterdünsten. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Offen bei geringer Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen.

In Zwischenzeit die Rote Beete in Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne mit Öl 3-4 Minuten braten, anschließend auf ein Küchenpapier abtropfen lassen.

Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Anschließend mit dem Quark und dem Zitronensaft verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und nach Wunsch noch durch ein Sieb streichen.

Die Suppe auf Teller verteilen und mit Schnittlauch bestreuen und dem Quark zusätzlich noch einen Klecks darauf geben.